­

Logistik & Mobilität

Die Attraktivität eines Wirtschaftsstandortes steht im engen Zusammenhang mit seinem Profil als leistungsfähiger und effizienter Logistikstandort. Diese Voraussetzungen erfüllen Göttingen und die Region schon heute. Charakteristisch ist die zentrale Lage mitten in Deutschland, gute Verkehrsinfrastruktur, multimodale Verbindungen, ein modernes Güterverkehrszentrum am Güterbahnhof und das neue GVZ „Logistikpark Siekanger“. Zusammen mit der GWG mbH ist das L|MC der zentrale Ansprechpartner zum Thema Logistik und Mobilität am Standort.

03/2020 - FORUM Mobilität

Mit dem Thema „Stadt für Menschen – Neue Wege im ÖPNV“ wird am 24.03.2020 erstmals das „FORUM Mobilität“ als neue Veranstaltungsreihe gestartet. Es handelt sich hierbei um ein Kooperationsprojekt der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) zusammen mit dem Logistik und MobilitätsCluster Göttingen|Südniedersachsen (L|MC).

Corona-bedingt musste diese Veranstaltung leider abgesagt werden.

04/2019 - ÖPNV-Anbindung Siekanger und Siekhöhe Göttingen

Das Gewerbegebiet Siekanger/Siekhöhe zeichnet sich im hohen Maße durch sein schnelles Wachstum und durch eine stark wachsende Zahl von Beschäftigten aus. Damit einhergehend wird eine hohe Nachfrage nach einer verbesserten ÖPNV-Versorgung angenommen. Ziel ist es, den Bedarf für eine bessere Anbindung zu ermitteln.

Zu diesem Zweck wurde in Abstimmung mit den Partnern ein Evaluierungsbogen durch das L|MC erarbeitet, welcher rund 30 Unternehmen vor Ort und damit circa 1.100 Beschäftige erreicht hat.

02/2018 - Emissionfreie Same Day Delivery im stationären Einzelhandel

Der anhaltend wachsende Online- und Versandhandel konfrontiert deutsche Innenstädte mit vielfältigen Herausforderungen: Zum einen führt der zunehmende Güterverkehr zur Erhöhung bereits vorhandener Belastungsprobleme im Verkehr und der Umwelt. Zum anderen werden besonders KMU im lokalen Einzelhandel durch den steigenden Verdrängungswettbewerb wirtschaftlich stark unter Druck gesetzt.

Um die Attraktivität von KMU im stationären Einzelhandel gegenüber dem Online- und Versandhandel wieder zu erhöhen und gleichzeitig die Verkehrsbelastung zu reduzieren, müssen innovative Lösungen entwickelt werden.

Genau hier sollte das Projekt „Emissionsfreie Same Day Delivery im stationären Einzelhandel“ (ESDD) ansetzen. Die Projektidee ESDD umfasst einen innovativen Service für lokale Einzelhändler und ihre Kunde, bei dem erworbene Ware vom Kunden nicht direkt mitgenommen, sondern noch am selben Tag emissionsfrei mit einem Elektrofahrzeug zu ihm nach Hause geliefert werden soll. Ziel des Projekts sollte es sein, einen wirtschaftlich tragfähigen und von Kunden akzeptierten Lieferservice auf den Markt einzuführen, um die aktuellen Herausforderungen sowohl im innerstädtischen Verkehr als auch im lokalen Einzelhandel zu adressieren.

Das Vorhaben „ESDD" sollte als ein Verbundprojekt der GKS Kurier Systeme e.K., der GWG mbH, der Georg-August-Universität Göttingen mit der Professur für Informationsmanagement, der Pro-City GmbH Göttingen und der Stadtwerke Göttingen AG durchgeführt werden.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz